St-Saphorin Grand Cru

Technisches Blatt

stsaphorin
In der Rebe

Das Terroir der Appellation St-Saphorin umfasst eine Reihe von Balkonen, die um den Mont-Pèlerin herumgewickelt sind. Die Ausrichtung der Rebstöcke ist sehr günstig: Süd, Südwest und an den Flügeln Südost. Pentu, der Hang kann an einigen Stellen bis zu 50% der Hangneigung erreichen. Unsere alten Reben stammen größtenteils aus Moränenböden und befinden sich auf leichtem Boden und sehr kalkhaltigem Untergrund.

Während der Ernte

Das Jahr 2017 ist durch ein sehr günstiges Klima während der gesamten Weinbausaison gekennzeichnet, das weniger Niederschläge als 2016 aufweist. Nach einem sengenden Sommer war der Herbst relativ kühl, aber trocken. Diese günstigen Bedingungen führten zu sehr frühen Ernten, die für einige Spezialitäten Anfang September begannen, und für klassische Weine Mitte September, etwa zwei Wochen vor dem Durchschnitt. Die sehr gesunden und konzentrierten Trauben konnten mit hohem Zuckergehalt, guter Säure und ausgezeichneter Phenolreife gelesen werden. Das Jahr 2017 hat Weine von ausgezeichneter Qualität hervorgebracht, die reich und aromatisch sind und einen schönen Ausdruck von fruchtiger / blumiger Frische haben, der durch eine positive Säure unterstützt wird. Die Mineralität unserer verschiedenen Terroirs wird durch den Jahrgang gut hervorgehoben. Dies sind Weine, die sich im Laufe der Zeit gut entwickeln werden.

Im Keller

Notre St-Saphorin fait ses deux fermentations, alcoolique et malolactique, puis reste sur ses lies de levure jusqu’à la mise en bouteilles. Elles se décomposent pour finalement se fondre dans le vin, augmentant ainsi la structure et la texture de ce dernier. Suit la mise en bouteille qui se fait en juin de l’année suivante pour une mise unique tirée à 1’500 bouteilles.

stsaphorin